Wie man Versteigerungsobjekte verwertet


Wer zu einer Versteigerung geht, möchte das Objekt seiner Begierde oder aber ein Schnäppchen mitnehmen. Doch welche Versteigerungsobjekten gibt es, bspw. bei der Berliner Auktionshaus für Geschichte GmbH & Co.KG? Neben kleinen Gegenständen findet der Interessent wertvolle Güter. Einige lassen sich einfach wegtragen. Bei anderen benötigt der Erwerber – wie bei Immobilien - einen Notar, um selbst Eigentümer zu werden.

Die einfachsten Gegenstände findet man beispielsweise auf der Online-Börse des Hauptzollamtes. Hier stehen Gegenstandstände zum Verkauf, die gefunden und nicht abgeholt worden sind. In einigen Fällen war der Empfänger nicht bereit, die Einfuhrzoll zu bezahlen.
Dazu gehören beispielsweise technische Geräte und Spielwaren. Auf Flughäfen können geschlossene Koffer den Eigentümer wechseln. Ob sich der Inhalt lohnt, sieht der neue Besitzer erst später.
Auch die Deutsche Post versteigert Pakete. Dabei handelt es sich um Versteigerungsobjekte, die dem Empfänger nicht zugestellt werden konnten. In einer zentralen Stelle öffnen die Mitarbeiter Briefe und Pakete, um zuvor den tatsächlichen Empfänger festzustellen. Wenn dieses nicht gelingt, kommt die öffentliche Versteigerung in Betracht. Ein Auktionshaus übernimmt diese Funktion, gibt jedoch keine Garantie oder Gewährleistung. Im Gegensatz zu Flughafen-Auktionen handelt es sich um schon geöffnete Pakete, sodass sich der Erwerber zuvor sein eigenes Bild machen kann. Die Artikel werden vor der Versteigerung nach Themen wie Fernseher, Radios oder Goldmünzen gegliedert und in einen Katalog aufgenommen.
Neben der Versteigerung findet die Zwangsversteigerung statt. Mit ihr setzt ein Gläubiger seinen Anspruch mithilfe staatlicher Mittel durch. Der Anspruch kann sich dabei auf das bewegliche und unbewegliche Vermögen des Schuldners beziehen. Handelt es sich bei den Versteigerungsobjekten um Grundstücke und Gebäude, dann ist auch der Erwerb eines Teileigentums möglich. Ein Erbbaurecht kann ebenfalls ein grundstücksgleiches Recht verkörpern. Rechtsgrundlage ist das Gesetz über die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung. Der notwendige Antrag wird vom Gläubiger gestellt. Dingliche Gläubiger beziehen ihre Forderungen immer auf die im Grundbuch eingetragenen Immobilien. Sobald das Eintragungsersuchens des Gerichts beim Grundbuchamt rechtmäßig eingegangen ist, kommt der Vorgang einer Beschlagnahme gleich. Der Schuldner kann das Grundstück nicht mehr ohne Zustimmung des Gerichts verkaufen. Ist der Schuldner zur Zahlung angemessener Raten bereit, kann das Gericht das Zwangsversteigerungsverfahren gegen Auflagen einstellen.

Im Anschluss legt das Gericht über einen Sachverständigen die Verkehrswerte der Versteigerungsobjekte fest. Vor allem Immobilien haben einen Marktwert. Im Baugesetzbuch und im Bewertungsrecht wird er als Verkehrswert bezeichnet. Das zugrunde liegende Verfahren heißt Wertermittlung. Der Verkehrswert entspricht dem Preis, der sich im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ergeben würde. Dabei sind die rechtlichen Gegebenheiten, die tatsächlichen Eigenschaften sowie die Beschaffenheit und Lage zu berücksichtigen. Handelt es sich um Wohnungseigentum, wird das Sachwertverfahren angewandt. Bei Gewerbeimmobilien kommt das Ertragswertverfahren zum Tragen. Mit der Ermittlung dieser Wertgrenzen werden Sachverständigen beauftragt. Ihr Gutachten berücksichtigt auch umweltbedingte Einflussfaktoren. Im Rahmen der Versteigerung wechseln die Objekte ihren Besitzer. Bei Immobilien erfolgt die rechtmäßige Übertragung des Eigentums nur über einen Notar.

über mich

Beim Shoppen Geld sparen

Ich freue mich, dass Ihr den Weg zu meinem neuen Blog gefunden habt und euch auch für dieses Thema interessiert. Wenn man zum Shoppen aufbricht, passiert es schnell, dass man viel Geld für Waren ausgibt, die nicht den eigenen Ansprüchen entsprechen. Es kommt zu ungewollten Fehlkäufen. Mir ist das früher oft passiert und ich habe mich zu Hause dann über mich selbst geärgert. Doch das passiert mir nun nicht mehr. Ich vergleiche die Artikel und Angebote intensiv miteinander und bekomme auf diesem Weg nur die besten Stücke zu tollen Preisen. Ich spare jede Menge Geld und freue mich über meine neuen Sachen. Auf welche Punkte ich dabei achte, erzähle ich euch hier.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

6 Februar 2020
Wer zu einer Versteigerung geht, möchte das Objekt seiner Begierde oder aber ein Schnäppchen mitnehmen. Doch welche Versteigerungsobjekten gibt es, bs

12 September 2019
Uhrwerk Berlin ist ein Online Shop, GÜTERFABRIK GmbH & Co. KG, der ein großes Sortiment von Armbanduhren für Damen und Herren anbietet. Einen Name

7 Mai 2019
Wenn man die Liebsten überraschen und ihnen eine Freude machen möchte, kann man ein Blumen Abo, wie beispielsweise von Marc Trittmacher GmbH, ver